Totentanz


Die Vorstellung vom Tod als Tänzer, der alle Menschen, ohne Rücksicht auf Herkunft und Stand, in seinen Reigen zwingt, ist alten Ursprungs und findet sich bereits auf etruskischen Grabplatten. Dieser Tanz begegnet dann vor allem in bildlichen und literarischen Darstellungen des späten Mittelalters, in Frankreich erstmals 1376 als "danse macabre".