Lindy Hop


Vorläufer von Boogie-Woogie, Jitterbug, Jive und Rock'n'Roll

Benannt nach Charles Lindbergh, amerikanischer Fliegeroffizier und Flugpionier, der am 20./21. Mai 1927 im Alleinflug als erster den Nordatlantik von New York nach Paris in 33 Stunden überflog.

Geht aber zurück auf den "Texas Thommy" um 1912. Wurde seit 1927 in Harlemer Tanzloka-len zu Swing-Musik mit akrobatischen Einlagen getanzt, wobei erstmals unter Schwarzen die Steps ("Lindy Step") wichtiger wurden als die Pelvis-Aktionen und vermutlich auch bereits mit gefassten Händen getanzt wurde ("Swing-Haltung", "Throwaway" der Dame). Der "Double Lindy" hatte bereits den späteren "Sechserschritt" (Double Time) des Boogie-Woogie. Die Stars der schwarzen Szene, die auch als Attraktion für Weisse dienten, waren damals die "Lindy Hoppers".