Bump


Ursprünglich Vorwärtsstösse des isolierten Beckens zweier Partner gegeneinander, praktiziert im Shimmy der 20er Jahre im gleichnamigen Modetanz der 70er Jahre. Im modernen Bump können sämtliche Körperteile gegeneinander "gebumpt" werden: Schultern, Ellbogen, Bauch etc. Die Bumps werden jeweils auf die Taktschläge 2 und 4 ausgeführt (auf 1 und 3 bewegen sich die Partner wider voneinander weg). Anfänger bumpen jeweils mit dem gleichen Körperteil gegeneinander, Fortgeschrittene jeweils mit verschiedenen Zentren. Der Phantasie sind hier wenig Grenzen gesetzt.